Fünf Fragen an Kölle-aktiv-Teilnehmerin Gerlinde Braun

Gerlinde lebt seit 40 Jahren in Köln und mag das Stadtleben mit seinen Möglichkeiten sehr. Da sie beruflich viel sitzt, nutzt sie jede Chance zur Bewegung. Vor drei Jahren hat sie von einer Freundin von Kölle aktiv erfahren und ist seitdem begeisterte Teilnehmerin.

Gerlinde, was schätzt du besonders an Kölle aktiv?

Diese Freiheit, die man bei Kölle aktiv hat, mag ich sehr. Ich kann kurzfristig entscheiden, ob ich irgendwo mitmachen möchte. Die Angebote sind vielfältig und finden draußen statt, was ich ebenfalls sehr schätze. Es gibt keine Wände, es können eine Vielzahl von Menschen teilnehmen, ohne dass es beengend wirkt.

Welche Kölle-aktiv-Kurse hast du in diesem Sommer besucht?

Ich habe Rücken aktiv besucht, Fitness und verschiedene Yogakurse.

Was ist dein schönstes Kölle-aktiv-Erlebnis?

Ich genieße es sehr, z. B. im Rochuspark unter den alten Bäumen Sport zu machen und nach einer intensiven Einheit auf dem Rücken liegend in den Himmel zu schauen. 

Wie hältst du dich im Winter fit?

Durch Walken, Wandern und Radfahren, wenn das Wetter es erlaubt, oder ich nutze Angebote über YouTube in der eigenen Wohnung.

Wie würdest du Kölle aktiv in einem Satz beschreiben?

Kölle aktiv ist ein super Angebot für alle, die sich gerne in der Gemeinschaft bewegen und sich fit halten wollen.

Logo Kölle aktiv

© Alle Rechte vorbehalten.
Konzept und Realisation:

Eine Initiative von

 
Stadt Köln Logo
Stadtsportbund Köln
Menschen mit Beeinträchtigung im Bereich der unteren Extremitäten

Menschen mit Beeinträchtigung im Bereich der unteren Extremitäten

Menschen mit Beeinträchtigung im Bereich der oberen Extremitäten

Menschen mit Beeinträchtigung im Bereich der oberen Extremitäten

Kleinwüchsige Menschen

Kleinwüchsige Menschen

Sehbehinderte und blinde Menschen

Sehbehinderte und blinde Menschen

Schwerhörige und gehörlose Menschen

Schwerhörige und gehörlose Menschen

Menschen mit geistiger Behinderung

Menschen mit geistiger Behinderung

Grün

sehr gut geeignet

Ampel grün
Ampel gelb
Gelb

geeignet

Ampel rot
Rot

nicht geeignet

Grundsätzlich kann jeder Mensch jede Sportart betreiben, sofern es keine Bedenken aus medizinischer Sicht gibt. Trotz Anpassungen und Hilfsmitteln ist allerdings nicht jede Sportart gleichermaßen mit jeder Behinderungsart und – ausprägung geeignet. Mit einem Ampel-System möchten wir Sportler*innen zu den hier vorgestellten Sportarten eine Orientierung geben.

Die Einordnung der Angebote erfolgte durch die Inklusionsreferent*innen des SSBK in Absprache mit den Übungsleiter*innen.

(Deutscher Behindertensportverband e.V.)